Allgemeine Augenheilkunde

Unsere Praxis ist im wesentlichen konservativ ausgerichtet und befasst sich in den täglichen Sprechstunden mit der Erkennung und Behandlung von Augenerkrankungen die z.B. entzündlich verursacht werden, von Grauem und Grünem Star sowie der altersbedingten Makuladegeneration. Dabei bedienen wir uns modernster Untersuchungsmethoden wie der Okulären Kohärenztomographie (OCT), des Heidelberger Retinatomographen (HRT) und der Fluoreszenzangiographie mittels digitaler Funduskamera.

Am Augenhintergrund läßt sich oft auch der Zustand von Allgemeinerkrankungen wie Hypertonie und Diabetes mellitus erkennen, weshalb hier regelmäßige Verlaufsbeobachtungen durchgeführt werden.

Sehschule / Kindersprechstunde

Der Dienstagnachmittag gehört den Kindern. In der Sehschule werden Kinder jeden Alters auf Sehstörungen wie Schielen oder refraktionsbedingte  Fehlsichtigkeiten untersucht. Die Folge derartiger kindlicher Sehstörungen wäre eine sogenannte Schwachsichtigkeit (Amblyopie), die in späteren Lebensjahren weder optisch noch funktionell korrigiert werden kann. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass das Schielen und refraktionsbedingte Fehlsichtigkeiten so früh wie möglich diagnostiziert und behandelt werden.

Laserbehandlung

In unserer Praxis stehen zwei Laser zur Verfügung, die zur medizinischen Laserbehandlung am vorderen (Regenbogenhaut, Linsenkapsel) und am hinteren Augenabschnitt (Netzhaut) eingesetzt werden. Am vorderen Augenabschnitt können damit z.B. bestimmte Formen des Grünen Stars sowie der Nachstar, der bei Patienten mit eingesetzten künstlichen Linsen nach einer Operation des Grauen Stars vorkommen kann, behandelt werden. An der Netzhaut werden z.B. Risse oder Löcher sowie Folgen von Durchblutungsstörungen infolge eines Diabetes mellitus oder einer Thrombose therapiert.